15.08.2017, Dienstag – Globetrottel’s Blog – nach Frechen

Wetter: einige Wolken

Programm des Tages: den Tag rumkriegen

Früh klingeln die Wecker,
aber sie haben uns nicht
im Schlaf überrascht!

Der laute Verkehrslärm hat uns
schon früh geweckt.
(Dabei ist doch noch
verkehrsarme Ferienzeit!!!)

Den Parkplatz steuern wir
zum Übernachten nicht mehr an.
Auch gestern Abend, äh Nacht
gibt es hier auf dem Parkplatz
einen seltsamen Verkehr,
Fahrer mit Pkw cruisen lange
über die verschiedenen Abstellareale.
Zum teil recht zügig kreisen manche
wie auf einer Carerabahn über den Parkplatz.

Unausgeschlafen geben wir
den Womoschlüssel dem Autoelektriker
und wir vertrauen uns dem Buschauffeur
und später dem Triebfahrzeugführer
der Bahn an.

In der Stadt mit der um die Uhrzeit
verschlossenen Geschäften setzen wir uns
in den McDonalds und nutzen
das freie, gute WiFi, um die Tabs
wieder mit aktuellen Apps zu versehen.

Kurz vor dem Mittag erreicht
die groß angeküngigte Regenfront Düsseldorf
und wir queren die Innenstadt trocken
auf der für uns neuen U-Bahn unterirdisch,
da hat sich unser Tagesticket bezahlt gemacht.

Unser Ziel, den Fortuna Döner,
erreichen wir fast trockenen Fußes.
Dort begrüßen uns die fleißigen Mitarbeiter
fast schon wie Stammkunden.
Jetzt zur Ferienzeit geht es hier
schon fast ruhig zu.
Aber wenn man dann später
beim Essen einen verstohlenen Blick
hinter die Theke wirft,
die drei, manchmal  auch vier
Döner-Zubebreiter arbeiten geschwindt,
um keine der zufriedenen Kunden
unnötig warten zu lassen.

Gesättigt, gestärkt und krass voll zufrieden
geht es nach dem Essen,
jetzt lacht auch wieder die Sonne
aus dem blauen Himmel
(wir haben schließlich den Teller leergegessen)
zum weiteren Einkaufsbummel.

Beim Motorradzubehörhändler
lösen wir erfolgreich einen Gutschein ein
und wandern wieder in die Innenstadt,
nicht ohne in verschiedene Geschäfte
links und rechts des Weges reinzuschnuppern.

Im geräumigen Restaurant vom Kaufhof
testen wir das dortige WiFi auf Funktion
und vertrödeln die Zeit,
die Füße sind müde.
Beim Kaffee fällt uns dann später ein,
ein Geschäft haben wir ausgespart,
welches wir dann noch schnell
auf dem Rückweg mit dem Tagesticket ansteuern.

Zurück beim Autoelektriker
die nicht so gute Nachricht,
der Fehler läßt sich im Bordcomputersytem
nicht genau lokalisieren und muß
Punkt für Punkt mit zu bestellenden
Teilen abgearbeitet werden. 😦

Wir sind uns beide einig,
auf den Parkplatz verbringen wir
nicht die kommende Nacht.
Nach einer Pause, in der wir auch
wieder den Anhänger aufgenommen haben,
wechseln wir nach dem Berufsverkehr
die Rheinseite und parken
eine knappe Stunde später in Frechen ein.

Dort meint Dagmar,
nur fünf Minuten zu Fuß entfernt,
da gibt es ein Geschäft und da
möchte sie jetzt gerne noch hin.
Zehn Minuten später sind wir dann
fast alleine in dem bald schließendem Markt.

Zurück im Womo wird erst einmal
das Womo durchgelüftet.
Die schwülwarme, feuchte Luft
zirkuliert kein bißchen.
Die Tür und alle Fenster bleiben
bis zum ins Bett gehen
weit nach Mitternacht
weit geöffnet.

Zu unseren Glück zieht
kurz vor der Geisterstunde
ein Gewitter vorüber,
die Luft kühlte ab und
die Gewitterwinde kühlen
das Womoinnere aus.

Ü-Platz: Frechen, Parkplatz Matthiasstraße

Advertisements
Kategorien: 2017-08 August | Schlagwörter: , , | Hinterlasse einen Kommentar

14.08.2017, Montag – Globetrottel’s Blog – nach Düsseldorf

Wetter: Sonne

Programm des Tages: die Werkstatt zu einer erneuten Probefahrt einladen

Unsere vier Plaudertaschen sind
wie erwartet vor uns an dem Start,
unser Ziel ist hindoch nicht weit
und so gehen wir es gelassen an.

Nach dem Ver- & Entsorgen sind es nur
an die dreißig Kilometer bis zur Werkstatt,
wo der Chef uns schon von weitem zuwinkt,
sind ja schon fast Stammkunden.

Wir drücken ihm den Zündschlüssel in die Hand,
damit er mit eigenen Ohren hört,
dass da immer noch ein Geräusch
aus dem Getriebe kommt.
Da immer noch Ferienzeit ist und auch
die Werkstattmannschaft nicht vollzählig
an Bord ist, möchte er erst morgen
telefonisch einen Termin vereinbaren.

Das schwülwarme Wetter
macht uns richtig groggy,
deshalb fahren wir nur
ein paar Meter weiter
und stellen uns am Waldrand
in Seenähe ab.
Von hier haben wir es
dann morgen früh auch nicht
so weit bis zum Autoelektriker.

Ü-Platz: Düsseldorf, Unterbacher See, Parkplatz Nordstrand

Kategorien: 2017-08 August | Schlagwörter: , , | Hinterlasse einen Kommentar

13.08.2017, Sonntag – Globetrottel’s Blog – in Bergisch Gladbach

Wetter: Sonne ❗❗❗

Programm des Tages: am Sonntag da sollst du ruhen 😛

Wir können es gar nicht glauben,
ein großes wärmendes Etwas
oben am Himmel❗

So legen wir noch etwas mißtraurig
die Solarduschen in die Sonne
und warten in Ruhe ab.
Na gut, etwas zu tun gibt es
rund um das Womo ja immer
und so wird endlich der vor
ein paar Wochen gekaufte
Feuerlöscher installiert.
Na ja, installiert? 😆

Heutzutage wird ja fast alles geklebt
und so wird der hübsche rote Feuerlöscher
mit doppelseitigem Klebeband
in Fußbodenhöhe an der Wand fixiert,
da kann er höchstens umfallen
und nicht herunter plumpsen. 😉

Zur Kaffeezeit bekommen wir Besuch
und die Sonne wärmt weiter
die Duschsäcke auf, die wir dann,
kaum dass der Besuch wieder von dannen ist,
sofort in Gebrauch nehmen. 🚿

Das schöne Spätnachmittagwetter
vereint alle Stellplatzbesucher
zu einer Plauderrunde.
Da nur drei Womos ihre Besatzung
zu verfügung stellt, ist das
eine nette kleine Qautschrunde. 👥

Ich bin hier: N 50° 59.936′ N 007° 05.471′
Ü-Platz: Bergisch Gladbach, Kombibad Paffrath, Womostellplatz mit V+E und Strom

Kategorien: 2017-08 August | Schlagwörter: , , , | Hinterlasse einen Kommentar

12.08.2017, Samstag – Globetrottel’s Blog – in Bergisch Gladbach

Wetter:  R e g e n

Programm des Tages:  n i c h t   n a s s   w e r d e n !

Nieselregen, unterbrochen von
heftigeren Regenschauern.

Am späten Nachmittag entschließen wir uns,
in einer Regenpause das Womo
an das örtliche Stromnetz anzuschließen.
Bei den wenigen Regenpausen der letzten Tage
ist der Bordakku wahrscheinlich
nur auf der Fahrt nach Gladbach
etwas nachgeladen worden.
Um eine eventuelle Tiefenentladung zu vermeiden
und natürlich auch, um am Abend
genügend Strom zu Verfügung zu haben,
sind die zwei Euro wahrscheinlich gut angelegt.

Zu der Aktion nutzen wir wohl
die einzigste Regenpause und unser heutiger
einzigster Nachbar nutzt seine Chance,
um ein kleines Gespräch mit uns. 😆

Ich bin hier: N 50° 59.936′ N 007° 05.471′
Ü-Platz: Bergisch Gladbach, Kombibad Paffrath, Womostellplatz mit V+E und Strom

Kategorien: 2017-08 August | Schlagwörter: , , , | Hinterlasse einen Kommentar

11.08.2017, Freitag – Globetrottel’s Blog – nach Bergisch Gladbach

Wetter: wenig Sonne, sehr viele Regenwolken

Programm des Tages: Stellungswechsel

Wegen der Reparatur nächster Woche
überqueren wir heute schon einmal den Rhein,
auch ist es uns zu einsam
auf dem Wanderparkplatz.

Das während eines Telefonats
die Verbindung abgebrochen ist
und mehrere Stunden
kein Netzempfang mehr möglich war,
finden wir auch nicht so toll.

Toll finden wir den netten ADAC-Mitarbeiter,
der uns trotz der ausgewiesenen Mittagspause
beratend weiterhilft.
Zu unserem Tourpaket legt er noch
großzügig ein paar Bildbände bei. 🙂

Nicht toll finden wir trotz der frühen Mittagszeit
das Verkehrsgeschehen rund um Köln.
Die Rheinbrücke für Lkws gesperrt,
auf der Umleitungstrecke eine Baustelle,
die im Verkehrskollaps erstickt.

Über ein paar kleine Nebenstraßen
mogeln wir uns durch Köln,
um zum verspäteten Mittag
im Gladbach einzuparken.

Bei unser Ankunft im Regen
teilen wir uns den Reisemobilstellplatz
nur mit zwei Anderen,
bis zum Abend ist der Platz dann rappelvoll,
trotz andauerendem Regen.

Ich bin hier: N 50° 59.936′ N 007° 05.471′
Ü-Platz: Bergisch Gladbach, Kombibad Paffrath, Womostellplatz mit V+E und Strom

Kategorien: 2017-08 August | Schlagwörter: , , , | Hinterlasse einen Kommentar

10.08.2017, Donnerstag – Globetrottel’s Blog – bei Elmpt

Wetter: deprimierender Dauerregen

Programm des Tages: Füße hochlegen

Kurz vor dem Aufstehen
gibt es sogar einen Moment,
wo es nicht auf das Dach hämmerte,
aber diesen Moment haben wir versäumt
und weiter die Federn gewärmt.

Beim Lunch überall die gleiche Nachricht,
im Radio, auf dem Wetterapp und der Wetterstation,
den ganzen Tag Dauerregen.

Unsere verschiedene für heute geplanten
Aktivitäten lassen wir sausen,
einen Stellungswechsel verspricht
auch keine Besserung.

Wir vertiefen unsere Kenntnisse
im Umgang mit dem Navi.
Was das nicht alles weiß und kann!
Man/frau muß es nur zu bedienen wissen,
dann verrät es uns sehr viel
von der aktuellen oder
der zukünftigen Umgebung.

Ü-Platz: Elmpt, Wanderparkplatz

Kategorien: 2017-08 August | Schlagwörter: , | Hinterlasse einen Kommentar

09.08.2017, Mittwoch – Globetrottel’s Blog – bei Elmpt

Wetter: Sonne und einige Wolken

Programm des Tages: einkaufen 😤  & Geburtstag feiern! :mrgreen:

         Hallo Dagmar! 😆
Zum Geburtstag alles Gute! 🎉

Zur unserer Freude regnet es nicht mehr,
die Anzeige vom Solarregler
zeigt volle Ladung,
wie wir etwas verspätet aufstehen. 😳

Als Erstes wird ein Termin
mit dem Autoelektriker vereinbart,
damit das kleine Problem vom Hochwasser
endlich Instand gesetzt wird.
Hoffen natürlich, dass dies nicht zu teuer wird,
aber mit der blinkenden roten Airbaglampe
bekommen wir keinen neuen TÜV-Stempel.

Dann planen wir unser Vorhaben
für die nächsten Tage
und starten dann in entgegengesetzter Richtung,
um in Roermond etwas Geld auszugeben. 😤

                    😈    💸    😐
Die Einkaufstour wird dann doch etwas größer,
da eine Kleingkeit, dort auch nur ein paar Sachen
und im Camping- & Outdoor-Supermarkt
gibt es gerade eine Rabattaktion zum Saisonende.
Wer kann da schon wiederstehen?  😆

Eier haben wir dann vorsichtshalber
nicht in den Niederlanden gekauft
und auch das superweiche Brot
verirrt sich bei uns nicht in den Einkaufswagen. 😝

Gestern bei dem feuchten Wetter
haben wir mal mit dem Navi-Programm rumgespielt
und dabei zum ersten Mal die Funktion
des Parkplatzsuchens probiert.
Auf der langen Liste finden sich
auch mehrere Wander-🅿,
die wir noch nicht kennen.

Den Ersten auch gleich angefahren,
den versteckten 🅿 können nur Einheimische finden,
von der Hauptstraße im Ort ist er nicht ausgeschildert.
Am späten Nachmittag parken wir
auf dem sehr ruhigen 🅿 ein,
nur ein Pkw ist in Sichtweite. 😴

Ü-Platz: Elmpt, Wanderparkplatz

Kategorien: 2017-08 August | Schlagwörter: , | Hinterlasse einen Kommentar

08.08.2017, Dienstag – Globetrottel’s Blog – in Elmpt

Wetter: vorhanden – meist sehr feucht, kühl

Programm des Tages: keins vorhanden

Regentropfen, die leise auf das Dach tropfen
motivieren uns nicht gerade,
zum frühen Aufstehen.
Über lange Zeiträume nieselt es kontinuierlich,
nur unterbrochen von einer kurzen Schauer.
Wir machen Bürokram und machen Pläne
für die nächste Überwinterung.

Ü-Platz: Elmpter Wald, Wanderparkplatz

Kategorien: 2017-08 August | Schlagwörter: , | Hinterlasse einen Kommentar

07.08.2017, Montag – Globetrottel’s Blog – in Elmpt

Wetter: Sonne

Programm des Tages: ein wenig arbeiten

Heute soll es heiß werden,
sehr heiß!
Das Womo steht im Schatten
und da lassen wir es auch stehen.
Heute sind ein paar kleine Malerarbeiten fällig,
das strengt nicht an
und die Farbe trocknet auch schnell.

Die angekündigten 30°C erreichen uns nicht,
sind deswegen aber auch nicht traurig,
die höchste Temperatur liegt am Abend bei 25°C,
nach dem Kochen des Abendessens.

Auch die Duschsäcke,
die wir im Laufe des Tages immer
wieder in die Sonne gelegt haben,
leider nicht immer rechtzeitig,
erreichen nicht die angepeilten 30°C. 🛁

Ü-Platz: Elmpter Wald, Wanderparkplatz

Kategorien: 2017-08 August | Schlagwörter: , | Hinterlasse einen Kommentar

06.08.2017, Sonntag – Globetrottel’s Blog – in Elmpt

Wetter: sehr sonnig 🌞

Programm des Tages: Wanderung Nr. II

Nun, für das Frühstück die Campingmöbel rücken?
Dazu sind wir ehrlich gesagt irgendwie zu faul. 😦

Genau wie gestern Mittag
machen wir uns auf eine Rundtour,
nur heute in luftiger Sommerkleidung.
Schirm und Regenjacke bleiben im Womo,
so macht die Wanderung gleich viel mehr Spaß. 🙂

Die große Runde führt uns bis weit
in das Heidegebiet hinein,
wo das Heidekraut auch schon blüht.
Auch hier beobachten, vielmehr bemerken wir
fast keine fliegenden Insekten.
Keine Vögel am Himmel,
kein Gesang aus Gestrüpp! 😦
Einzig ein paar Libellen haben sich
vom ehemaligen Baggersee nach hier verirrt.

Zurück am Womo möchten wir dann
auch nicht im Schatten sitzen
und trinken den Kaffee im Womo. 🍵

Ü-Platz: Elmpter Wald, Wanderparkplatz

Kategorien: 2017-08 August | Schlagwörter: , | Hinterlasse einen Kommentar

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: